Tischlereitechnik

Lehrzeit: 4 Jahre

Lehrerinnen und Lehrer:
Ing. Hannes Huber, BEd
Ing. Manfred Konrad, BEd
BOL Josef Leitner 
BOL Josef Weber
Ing. Leopold Wister, BEd
BOL Ing. Thomas Wuntschek
Vera Magdalena Fina, MSc
Claudia Felsinger-Hrovath

Von der Einbauküche bis zur Holzvertäfelung – als Tischlereitechniker*in produzierst du Möbel und Einrichtungen aus Holz. Dabei stellst du sowohl Einzelstücke, als auch große Serien her.

Der Schwerpunkt-Lehrberuf „Tischlereitechnik“ kann mit folgenden Ausbildungsschwerpunkten erlernt werden:

  • Planung
  • Produktion

 

Schwerpunkt Planung

Als Tischlereitechniker*in im Schwerpunkt Planung entwirfst und planst du Möbel und Einrichtungen unter Anwendung moderner Zeichenprogramme am Computer (CAD). Du berätst deine Kund*innen über Gestaltungsmöglichkeiten und Materialien, besprichst ihre Entwürfe und Pläne mit ihnen und stimmst sie mit den Vorstellungen der Kund*innen ab. Außerdem überprüfst du die Qualität der Produkte (z. B. ob die Erzeugnisse einwandfrei funktionieren).

In diesem Lehrberuf lernst du unter anderem wie du:

  • Pläne, Werkzeichnungen und Skizzen erstellst und bearbeitest
  • bei der Produktentwicklung mitarbeitest, Gestaltung und Design festlegst
  • Arbeitsschritte, -material und -methoden festlegst
  • Material auswählst, überprüfst und bearbeitest

 

Schwerpunkt Produktion

Als Tischlereitechniker*in im Schwerpunkt Produktion setzt du bei deiner Arbeit neue Technologien ein und bist für das Rüsten, Programmieren und Warten der CNC-Maschinen verantwortlich. Du überprüfst außerdem die Qualität der Produkte (z. B. ob die Erzeugnisse einwandfrei funktionieren).

In diesem Lehrberuf lernst du unter anderem wie du:

  • Werkzeichnungen und technische Unterlagen liest und anwendest
  • erforderliche Materialien (Hölzer, Kunststoffe, Metalle, Hilfsstoffe) auswählst
  • Maschinen und Anlagen nach Vorgabe rüstest, prüfst und in Betrieb nimmst
  • Oberflächenbehandlung und -veredelung durchführst